Kategorien
Allgemein Artikel und Essays Galerie Travelog

Am Inn

29.9.21 Zernez

Heute Nacht klopften Regentropfen an mein Campingdach, der aber um 7, als ich aufstand, schon wieder aufgehört hatte. Die Wetterapp versprach ab 12 aufgelockerten Himmel und Nachmittagssonne. Stimmt.

Den verhangenen Himmel habe ich genutzt, um nach Zernez zu laufen und mich mit Vorräten einzudecken. Nach einem zweiten Frühstück brachen gegen 12 tatsächlich die Wolken auf und die Sonne knallte mit angeblich nur 16 Grad. Mir kam es wie über 20 vor.

Zeit für einen Spaziergang auf eine Anhöhe mit Blick auf Zernez, wieder runter ins Tal und am Inn entlang.

Satte Wiesen hat’s satt.
Die berühmte Räthische Eisenbahn.

Und dann?

Natürlich Gucken. Kaffee. Schokokeks.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.