Kategorien
Allgemein

Grauer Himmel in Graubünden

25.9.21   Lugano – Andeer Die Strecke von Lugano Richtung Chur hat eine grüne Markierung verdient. Sie bietet alles, was Berglandschaften zu bieten haben: schroffe Gipfel, sanfte Täler, Gletscherflüsse und sattgrüne Almen. In Lugano war der Himmel noch verhangen … … bei der Fahrt in den Nationalpark Beverin strahlte wieder die Sonne. Andeer ist ein winziges […]

Kategorien
Allgemein

Saluti di Locarno

24.9.21 Zur Abwechslung mal städtisches Sightseeing. Bin heute Morgen mit dem Bus ins Zentrum gefahren, zwei Stunden durch die Altstadt gelaufen und anschließend am Ufer entlang zum Campingplatz zurück. Lugano/Locarno hat 62.000 Einwohner, aber die einzig sehenswerte Altstadt ist übersichtlich. Ein großer zentraler Platz mit südlichem Flair und schmale Gassen, die den Hang erklimmen. Eine […]

Kategorien
Allgemein Travelog

Gegensätze ziehen sich an

23.9.21 Restaurant der Superlative Ich war gerade im campingplatzeigenen Restaurant essen. Ein Muss. Ein absolutes Muss. Nicht wegen des Essens. Womit ich nichts gegen die Küche sagen will. War alles in Ordnung. Kein Stern, aber lecker. Nein, einen Besuch dieses Restaurants sind allein die Inhaber wert. Jedenfalls vermute ich, dass sie es waren, aufgrund ihres […]

Kategorien
Allgemein

Mal was anderes

23.9.21 Von Brig nach Lugano https://www.google.com/maps/@46.0293395,8.8515818,11z Eigentlich hatte ich vor zum Rheingraben zu fahren – bis ich feststellte, dass das zwar nur 140 km sind – aber nur inklusive Autozug. Ich hatte die Wahl zwischen Gebirgsumfahrung nördlich oder südlich, was mir aber beides zu lang war. Und habe mich spontan für einen Abstecher in südlichere […]

Kategorien
Allgemein

Ohne Worte

Fast jedenfalls. Ich war heute wieder auf Bergeshöhen, dennoch war es eine vergleichsweise entspannte Wanderung, denn die entscheidenden Höhenmeter hat die Riederalp-Bahn gemacht, nämlich ca. 1.200 m bis auf 1.900 m. Nach anfangs steilen rund 200 Höhenmetern, geht es auf einem Höhenweg mit immer mal kurzen Anstiegen zum Aletschgletscher bzw. zur Bettmeralp. Als ich um […]

Kategorien
Allgemein

In der Saltina-Schlucht

21.9.21   Die Saltina-Schlucht Zunächst Mal eine Korrektur: Der Campingplatz liegt an der Saltina, die dann ein Stück weiter in die Rhone fließt. Um halb 10 Uhr waren die Wolken ab-, um zehn bin ich losgezogen. Die ganze Schlucht konnte ich aber leider nicht durchwandern, da der Weg plötzlich (wegen Steinschlag) gesperrt war. Stattdessen bot sich […]

Kategorien
Allgemein Artikel und Essays Galerie Travelog

Kunst im Camp

Brig, 18. / 19.9.21 https://www.google.com/maps/@46.3263712,7.9568492,13z Sehr schön gelegener Campingplatz direkt an der Rhone, die hier allerdings noch ein Gebirgsflüsschen ist. Und das ist mein Frühstücksblick: Stattdessen begann es nachts zu regnen, dann zu schütten, und wenn die Wolken mal kurz aufbrechen, sieht man, dass es auf den Höhen rund um Brig geschneit hat. Gestern Abend […]

Kategorien
Allgemein Artikel und Essays Der tägliche Wahnsinn Satire

Das Wahlergebnis

Solche Bundestagswahlen habe ich noch nicht erlebt – und das sind immerhin meine 14-ten! So viele Volten, Aufs und Abs, Fake News und Blamagen, Sternschnuppen und Wiedergänger. Nie gab es so viel Auswahl: Neben den bekannten, gar nicht mehr so großen, stellen sich 40 kleine Parteien zur Wahl. Nie war das Ergebnis so offen, waren […]

Kategorien
Allgemein Galerie Travelog

Hormonrausch

18.9.21: Von Meiringen nach Brig Eine Fahrt durch eine bezaubernde Landschaft, durch ein sattgrünes Tal, links und rechts eingeschlossen von Wald und Fels. Dann zum Grimselpass hinauf auf 2164 m, vorbei an mehreren graugrünen Stauseen bis zum Totesee. Und dann ging es erstmal zu Fuß weiter, ziemlich steile 3, 400 m höher hinauf, noch eine […]

Kategorien
Allgemein Galerie Travelog

Von Schluchten und Schnepfen

17.9.21 Es hat sich mal wieder gelohnt, früh unterwegs zu sein. Bin heute Morgen zur Aare-Schlucht, eine halbe Stunde Fußweg von meinem Campingplatz entfernt. Um halb 10 war ich einer der ersten Besucher, so dass ich in aller Ruhe hindurchwandern und, ohne andere nervös zu machen, meine Fotos machen konnte. Zwei Stunden später auf dem […]