Kategorien
Allgemein Der tägliche Wahnsinn Politik/Wirtschaft

Bankrotterklärung

War das mal wieder eine Glanzleistung von Frau Merkel. Den G20 Gipfel in Rom hat sie doch tatsächlich als Erfolg, als “gutes Signal” bezeichnet. Es sei “sehr viel erreicht” worden. Und was genau?

US-Präsident Biden hat erklärt, dass sich die USA jetzt wieder an das Pariser Klimaabkommen halten wollen. Sich an eine ziemlich nebulöse und wenig verbindliche und vor allem völlig sanktionsfreie Erklärung halten zu wollen, eine Erklärung, die er zudem schon lange vor dem Gipfel abgegeben hat, ist also ein großer Erfolg dieser Konferenz. Donnerwetter, Frau Merkel, haben wir das Ihrem Verhandlungsgeschick zu verdanken?

So wie den zweiten überwältigenden Erfolg, nämlich dass sich die G20, die Versammlung der weltweit größten Emittenten, darauf geeinigt haben, sich nicht auf verbindliche Zielgrößen zu einigen? Dass mit anderen Worten alles beim Alten bleibt? Klar, da wurde viel erreicht. Einige Teilnehmer hätten ja auch gleich offen sagen können: 1,5 Grad, zwei Grad? Das geht uns am Darmverschluss vorbei. Ja, das ist wahr, das konnte verhindert werden. Wie zäh müssen Sie für diesen Erfolg gekämpft haben!

Dass diese Realitätsverweigerung als “gutes Signal” für die Weltklimakonferenz in Glasgow gewertet wird, ist kein gutes Signal. Es ist eine Bankrotterklärung .

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.