Kategorien
Allgemein Der tägliche Wahnsinn Gedankensplitter Satire

Gedankensplitter: Neues aus dem Mutanten-Stadl

Wir haben weder Grund uns zu wundern über Omikron noch uns zu beschweren. Bei uns treiben Impfverweigerer die Zahl der Mutationen in die Höhe, in der ökonomisch immer noch abgehängten Welt die Tatsache, dass wir es nicht für nötig halten, dort wenigsten genauso viele Menschen zu impfen wie bei uns. Wir werden noch das ganze griechische Alphabet brauchen, wenn uns Patente weiterhin wichtiger sind als Gesundheitsschutz.

Nein, das Christkind wird dieses Jahr bestimmt nicht kommen, das ist doch nicht blöd. Höchstens Knecht Ruprecht mit der Covid-Rute.

Generalmajor Breuer soll den Corona-Krisenstab leiten. Klar, das macht Sinn. Wenn’s um Krisen geht, müssen Militärs ran, die Experten in Krisenbewältigung. Mediziner haben da nichts zu suchen und gehen uns ohnehin nur mit ihrem Fachwissen auf den freiheitlich-egoistischen Geist. Mal sehen, was das Virus von Befehl und Gehorsam hält.

Ach, wie ich mein Köln liebe. Karneval und unser FC. Volle Straßen, volle Säle voller voller Menschen und volle Stadien voller hyperventilierender, teilweise voller Fans. So sieht Corona-Bekämpfung im Herzen des Rheinlands aus. Einfach injorieren un et hät noch immer jootjejange un infizier noch eene mit.

Frau „Geh-Bauer“, die in NRW leider immer noch nicht gefeuerte Schulministerin, verordnet jetzt doch nach massivem Widerstand, was unsere im Vergleich zu ihr um Quantensprünge schlaueren Schülerinnen und Schüler ohnehin weiter getan haben, freiwillig, aus Einsicht und Rücksicht: Masken zu tragen. Man möchte ihr anraten, noch einmal, diesmal vielleicht mit größerem Erfolg, die Schulbank zu drücken.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.