Kategorien
Der tägliche Wahnsinn

Sumpf

Die Republikaner in den USA haben endgültig alle Scham abgelegt und sich aus dem Kreis gesetzestreuer Bürger verabschiedet. Sie zeigen aller Welt mit fast dankenswerter Offenheit, dass sie Recht und Gesetz, Demokratie und Rechtstaatlichkeit für bullshit halten. (Was auf der anderen Seite ja auch nicht weiter verwundert: https://www.myview-wolfgangmebs.de/the-times-they-are-a-changing/) Man fragt sich allerdings schon, was sich Amerikaner von dieser Partei eigentlich alles noch bieten lassen wollen.

Das Lagerdenken hat sich derart verfestigt, dass man zu jeder Schandtat bereit ist, solange sie gegen die anderen gerichtet ist. Die Abgeordneten und Senatoren der Republikaner sehen offensichtlich ihre einzige Chance auf Machterhalt in Donald Trump und haben sich ihm auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Man sollte meinen, sie müssten selber unter ständigem Brechreiz leiden, aber weit gefehlt. Sie werfen sich mit Inbrunst in den moralischen Morast, den Trump in Washington verbreitet und täglich bewässert.

Ihre Argumentation ist wirklich hanebüchen. Erstens, die Demokraten wollten den Bürgern das Recht nehmen ihren Präsidenten zu wählen. Dann würde ja die Verfassung selbst das Wahlrecht beschneiden und wäre somit selbst nicht verfassungsgemäß, denn sie sieht das Impeachment schließlich ausdrücklich vor. Zweitens habe Trump ja nichts Böses, nichts Gesetzwidriges getan. Damit aber genau das gar nicht erst untersucht und bewiesen werden kann, tun sie alles, um das Verfahren zu behindern, verkürzen sie die Zeit für die Beweisaufnahme und verbieten gar die Aussage von Zeugen. Sie zeigen den Demokraten und allen Bürgern die lange Nase. Wir wissen genau, dass unsere politischen Gegner ihre Vorwürfe beweisen können – das ist ja auch längst alles in diversen Medien zu lesen – aber wir verbieten ihnen einfach das zu tun. Das ist natürlich alles grundanständig und im Interesse des Landes, bzw. dem Viertel, das glaubte Trump sei seines Amtes würdig.

Und Trump selbst? Mit sattsam bekannter Projektion wirft er seinem Ankläger Adam Schiff vor nicht nur korrupt, sondern auch “ein sehr kranker Mann” zu sein (während er, wie wir ja wissen, so was von geistig fit und auf der Höhe ist). Und setzt auch noch einen drauf mit einer offenen Drohung: Schiff habe den Preis für seine Taten “noch nicht bezahlt”. Wie dürfen wir das verstehen, Mr. Trump? Wollen Sie ihn einfach nur verhaften und einkerken lassen, oder halten Sie eine Entführung in ein Black Site, eines eurer beliebten und deshalb geheimen Folterzentren für nötig? Oder soll der CIA oder irgendeiner der bei euch ebenfalls so beliebten Einzeltäter die Sache gleich endgültig erledigen? Was?

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.