Kategorien
Allgemein Artikel und Essays Der tägliche Wahnsinn Satire

Neues aus Absurdistan

1)

Der größte Präsident in der Geschichte der USA wurde um seinen grandiosen Wahlsieg betrogen. Das Schulmassaker von Portland wurde von Waffengegnern inszeniert. Um Fake- Massaker zu beweisen, stalkt sie Überlebende. Ein Video dazu veröffentlichte sie selbst. Sie unterstützt Aufrufe, der Demokratin und Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi eine Kugel in den Kopf zu jagen. Sie ist glühende QAnon-Anhängerin. Sie behauptet, die Waldbrände in Kalifornien seien mit einem Laser aus dem Weltraum entzündet worden – von einer jüdischen Bankiersfamilie!

Was macht man mit so einem Menschen? Am besten natürlich sicherstellen, dass eine Person, gegen die Attila Hildmann ein rationaler Analytiker ist, da landet, wo sie möglichst wenig Schaden anrichten kann. Auf jeden Fall nicht mit politischem Einfluss ausstatten und in ein Parlament wählen. Oder zumindest auf die hinterste Hinterbank schieben, wenn sie schon mal da ist.

Nicht so im Falle der Republikanerin Marjorie Taylor Greene. Amerikanische Wähler hielten sie für kompetent. Nachdem sie in den letzten Tagen verstärkt unter Druck geraten war wegen ihrer abstrusen Ansichten, wurden Hunderttausende Dollar für sie gespendet. Nun hat sie immerhin zwei Ausschussposten verloren. Mit 233 zu 199 Stimmen. Nur 11 (in Worten: elf) Republikaner sahen einen Grund, gegen sie zu stimmen. Und die werden jetzt massiv kritisiert. Außerdem fordern Greenes Anhänger aus Rache jetzt die Muslimin Ilhan Omar aus dem Auswärtigen Ausschuss zu entfernen.

Nein, dies ist keine Fantasie aus einem grottenschlechten Roman. Es ist die bittere Realität des Tollhauses American Congress.

2)

Schon mal von den „Polizisten für Aufklärung“ gehört? Nein, das ist keine Truppe, die im Auftrag des Schulministeriums den richtigen Gebrauch von Kondomen erklärt. Ihr Vorsitzender Karl Hilz, der sich ganz reichsdeutsch geschichtsvergessen in der Tradition der Geschwister Scholl sieht, lamentiert über die Versklavung des deutschen Volkes in der „Plandemie“, über das neue Ermächtigungsgesetz, den „Denunziantenstaat“ und die „Lückenpresse“.

Die Gruppe, die auch von der AfD unterstützt wird, setzt sich laut ihrer Website „für die Wertekultur der staatsbürgerlichen Rechte einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft und deren Grundrechte“ ein. Außerdem „sieht sich der Verein in der Pflicht, eine objektive und wissenschaftlich-fundierte Nachbereitung der Maßnahmen unserer Regierung zu sichern.“

Soso. Dazu gehört übrigens auch zu beweisen, dass hinter der Impfkampagne in Wirklichkeit der Versuch steht, den deutschen Mann impotent zu machen!

Dann ist ja alles klar, oder muss man noch etwas sagen zu dieser Selbsthilfegruppe von Männchen mit erektilen Phobien?

3)

In Tirol hat man bewiesen, dass selbst negativste Erfahrungen nicht schlau machen müssen und hat – nach uns die Infektionsflut – massenhaft Skitourismus erlaubt. Jetzt steht man kurz davor, die gesamte Region abzuriegeln.

4)

Ein gewisser Herr Joachim Stamp, seines Zeichens NRW Familienminister, hat in einem „persönlichen Debattenbeitrag“ einen 5-Phasen-Plan auf dem Niveau von 3-Phasen-Kukident mit detaillierten Abhaklisten vorgestellt, mit dem wir mir nichts, dir nichts von Lockerung zu Lockerung schreiten. Wo sich laut Landesregierung die Zahlen doch so positiv entwickeln. Wie in Köln, wo die Inzidenz schon wieder ansteigt. Laut Stamp sollten schon bei einer Inzidenz unter 75 Außengastronomie und Hallensport erlaubt sein, und unter 50 Schulen und Kitas im Regelbetrieb arbeiten und Theater und Kinos wieder öffnen, ebenso wie Hotels und Gastronomie. Schon mal mitbekommen, dass die Magische Fünfzig immer fragwürdiger wird?

Clever wie er ist, hat er eine “Corona-Notbremse” eingebaut. Bei einer „explosionsartigen Entwicklungen bei den Infektionszahlen“ müsse „schnell und konsequent“ gehandelt werden, nämlich sofort alles wieder geschlossen werden. Hü und hott ist ja eine ebenso bewährte wie vertrauenerweckende Strategie!

Na, klingt das angesichts der aktuellen Entwicklung und immer neuer Mutationen sowie der positiven Erfahrungen mit der Null-Covid-Strategie nicht nach einem super Plan? Echt mega, Stamp.

Da kann ich nur empfehlen, doch Mal das Interview mit Florian (13) und Milla (15) im Kölner Stadt-Anzeiger vom 6.2.21 zu lesen. Da ist mehr Verstand versammelt als in der gesamten NRW-Regierung. Von der in Tirol ganz zu schweigen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.